Außen-Treppen

Home/Außen-Treppen

Außentreppen

Die Außentreppen unterscheiden sich durch Ihre Verlegearten und durch das Material. Am häufigsten werden für Außentreppen Hartgesteine mit einer geflammten Oberfläche verwendet. Durch das Abflammen entsteht eine raue und dadurch trittfeste Oberfläche. Die Hartgesteine sind frostfest und tausalzbeständig. Für Außentreppen kann man auch Sandsteine oder Beton verwenden. Diese Materialien sind aber nur bedingt frostfest und tausalzbeständig.

Blockstufentreppen

Die Blockstufen sind massive Blöcke (ca. 35 cm breit, 15 cm stark), die in der Regel in Fundamentbeton versetzt werden. Die unterste Blockstufe wird auf ein Fundament (bei gewachsenem Boden auf einer Schotterschicht) im Mörtel versetzt. Die folgenden Stufen werden mit einer Überlappung (ca. 5 cm an der Hinterkante) übereinander geschichtet und mit Beton hinterfüllt.

Außentreppen zum Untermauern

Als erstes wird eine Untermauerung aus Porenbeton, Kalksandstein oder Klinker auf ein Streifenfundament gefertigt. Auf der erstellten Untermauerung werden dann selbsttragende Trittstufen (meist 6 cm stark) im Mörtelbett verlegt. In der Ansicht können Setzstufen eingebaut werden, sodass die Treppe geschlossen ist.

Außentreppenbelag

Der Außentreppenbelag ist in der Regel 2 oder 3 cm stark. Dieser wird im Mörtelbett vollflächig auf einen geschlossenen Betonkern verlegt. Die Ansicht wird mit 2 cm starken Setzstufen verkleidet. Der Betonkern muss bei der Erstellung mindestens 6 cm unter dem späteren Fertigmaß hergestellt werden. Der Aufbau beträgt dann 3 cm Mörtelschicht und 3 cm Natursteinbelag.

Außentreppe auf Zahnbalken

Die Zahnbalken (Reiter) werden individuell als Sichtbeton-Fertigteile von uns vorgefertigt. Beim Einbau werden die Zahnbalken auf Punktfundamente und im Mauerwerk befestigt. Anschließend werden hierauf die selbsttragenden Trittstufen (meist 6 cm stark) im Mörtelbett verlegt. Es besteht die Möglichkeit die Zahnbalken durch Blenden zu verkleiden oder die Ansicht durch Setzstufen zu schließen. Zur besseren Ablüftung des Mauerwerks und der Treppe bleibt die Treppe seitlich offen.

Außentreppen auf Stahlgestell

Natursteinstufen können auch auf eine Unterkonstruktion aus Metall verlegt werden. Zunächst wird das durch eine Schlosserei gefertigte Stahlgestell aufgebaut/montiert und anschließend werden die Stufen in einem speziellen Kleber auf die Unterkonstruktion aufgeklebt.